MediGene präsentiert auf der Rodman & Renshaw Healthcare Conference

Internet Live-Übertragung ab dem 06. November 2007 abrufbar unter www.medigene.de Martinsried/München, 30. November 2007. Das Biotechnologie-Unternehmen MediGene AG (Frankfurt, Prime Standard: MDG) wird am 6. November 2007 auf der Rodman & Renshaw Healthcare Conference in New York präsentieren. Der Vortrag von Dr. Peter Heinrich, Vorstandsvorsitzender der MediGene AG, wird ab 12:20 Uhr Ortszeit (18:20 MESZ) live im Internet übertragen und bleibt unter www.medigene.de abrufbar. Dr. Heinrich wird einen Unternehmensüberblick geben und über aktuelle geschäftliche Entwicklungen informieren. MediGene verfügt über eine breite Medikamentenpipeline mit einem Medikament auf dem europäischen Markt (Eligard® gegen Prostatakrebs). Ein weiteres Medikament, die Polyphenon® E-Salbe, wurde von der amerikanischen Behörde FDA zur Vermarktung zugelassen, ein drittes, Oracea®, befindet sich in Europa im Zulassungsverfahren. Zudem hat MediGene Medikamentenkandidaten zur Behandlung von Krebs- und Autoimmunerkrankungen in der klinischen Entwicklung und verfügt mit EndoTAG®, HSV und mTCRs (lösliche T-Zell Rezeptoren) über innovative Plattformtechnologien. Der Medikamentenkandidat EndoTAG®-1 (klinische Phase II in Bauchspeicheldrüsenkrebs und Brustkrebs mit 200 bzw. 135 Patienten) setzt direkt an bestimmten Blutgefäßen an, die für das Wachstum eines Tumors erforderlich sind. Dies soll die Nährstoffzufuhr unterdrücken und das weitere Wachstum des Tumors hemmen. Der Medikamentenkandidat RhuDex® wird als erster oral verfügbarer CD80-Interaktor zur Behandlung von Rheumatoider Arthritis entwickelt. MediGenes innovative onkolytische HSV (Herpes-Simplex-Viren) (Phase I/II in Lebermetastasen und Glioblastom) sollen Tumorzellen gezielt zerstören, ohne gesundes Gewebe zu schädigen. Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese in die Zukunft gerichteten Aussagen spiegeln die Meinung von MediGene zum Datum dieser Mitteilung wider. Die von MediGene tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. MediGene ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren. Das MediGeneTM Logo und EndoTAGTM-1 sind Markenzeichen der MediGene AG, Eligard® ist ein Markenzeichen von Atrix Laboratories/Sanofi-Aventis, Polyphenon E® ist ein Markenzeichen von Mitsui Norin, Oracea® ist ein Markenzeichen von CollaGenex, Inc., RhuDex® ist ein Markenzeichen von MediGene Ltd. - Ende - Die MediGene AG ist ein börsennotiertes (Frankfurt, Prime Standard: MDG) Biotechnologieunternehmen mit Standorten in Martinsried/München, Oxford, UK und San Diego, USA. MediGene verfügt als erstes deutsches Biotechnologieunternehmen über ein Medikament auf dem Markt. Ein zweites Medikament wurde zur Vermarktung in den USA zugelassen, zwei Medikamentenkandidaten durchlaufen Zulassungsverfahren in Europa. Darüber hinaus hat MediGene mehrere Medikamentenkandidaten zur Behandlung von Krebs- und Autoimmunerkrankungen in der klinischen Entwicklung und verfügt über innovative Plattformtechnologien zur Wirkstoffentwicklung. Kontakt MediGene AG Email: investor@medigene.com Fax:++49 - 89 - 85 65 - 2920 Julia Hofmann / Dr. Georg Dönges, Public Relations, Tel.: ++49 - 89 - 85 65 - 3317 Dr. Michael Nettersheim, Investor Relations, Tel.: ++49 - 89 - 85 65 - 2946 --- Ende der Mitteilung --- MediGene AG Lochhamer Strasse 11 Martinsried / München WKN: 502090; ISIN: DE0005020903 ; Index: Prime All Share, CDAX, TECH All Share, HDAX, MIDCAP, TecDAX; Notiert: Prime Standard in Frankfurter Wertpapierbörse, Freiverkehr in Bayerische Börse München, Freiverkehr in Börse Düsseldorf, Freiverkehr in Börse Stuttgart, Freiverkehr in Hanseatische Wertpapierbörse zu Hamburg, Freiverkehr in Niedersächsische Börse zu Hannover, Geregelter Markt in Frankfurter Wertpapierbörse;