Erste Wasserstoff-Tankstelle in Shanghai offiziell eröffnet

* Partnerschaftsprojekt der Linde Group, Tongji Universität und Shell Hydrogen * Chinesisches Ministerium plant weiteren Ausbau der Wasserstoff-Infrastruktur in Shanghai München, 15. November 2007 - Die chinesische Regierung hat heute die erste Wasserstoff-Tankstelle in Shanghai offiziell eröffnet. Die "Shanghai Anting Wasserstoff-Tankstelle" wurde vom Technologiekonzern The Linde Group, der chinesischen Elite-Universität Tongji und Shell Hydrogen gemeinsam konzipiert und gebaut. Die Tankstelle ist Teil des "National 863"-Programms. Diese vom chinesischen Ministerium für Wissenschaft und Technik gegründete Initiative treibt die Kommerzialisierung von Brennstoffzellen-Fahrzeugen voran. Professor Ma Jianxin, Direktor des Instituts für Wasserstofftechnologie, Tongji Universität, sagte: "Wir sind froh, Linde als Partner der Tongji Universität gewonnen zu haben. Die nun in Betrieb gehende, öffentliche und nach modernstem Standard gebaute Hochdruckwasserstofftankstelle ist ein großer Schritt auf dem Weg zum Aufbau einer Wasserstoff-Infrastruktur in China." "Linde wird sich auch in Zukunft am Ausbau der Wasserstoff-Infrastruktur in China beteiligen. Dies ist eine große Chance, unser Know-how in der Wasserstofftechnologie zu demonstrieren. Als führendes Gaseunternehmen unterstützen wir gerne die ehrgeizigen Pläne Shanghais", erklärte Steven Fang, bei Linde verantwortlich für die Region Greater China. Die Wasserstofftankstelle wurde unter der Leitung der Tongji Universität realisiert. Linde versorgt die Tankstelle mit komprimiertem, gasförmigem Wasserstoff (CGH2). Die Technologie zur Speicherung des Wasserstoffs sowie das Betankungssystem wurden ebenfalls von Linde mitentwickelt. Die Tankstelle ist im Anting New Town in der Nähe der Shanghai International Auto City gelegen. Sie wird drei Brennstoffzellen-Busse mit einer Kapazität von 45kg Wasserstoff und 20 Brennstoffzellen-Pkws mit bis zu 3kg Wasserstoff versorgen. Shell Hydrogen, ein Geschäftsbereich des niederländischen Ölkonzerns Shell Petroleum, gestaltete und konstruierte die gesamte Tankstelle und wird auch weiterhin für die Instandhaltung der Anlage verantwortlich sein. Linde ist seit Jahren Vorreiter bei der Weiterentwicklung der umweltfreundlichen Wasserstofftechnologie. Das Unternehmen verfügt über die gesamte Technologiepalette, die für eine funktionierende Wasserstoff-Wertschöpfungskette benötigt wird - von der Erzeugung bis zur Betankung. Mit dem Ziel, die Alltagstauglichkeit von Wasserstoff als alternativen Kraftstoff unter Beweis zu stellen, ist Linde an einer Vielzahl von Initiativen beteiligt. Erst im Mai 2006 hat das Unternehmen den "traiLH2(TM)" präsentiert, eine mobile Versorgungseinheit, die sowohl die Betankung mit Flüssigwasserstoff als auch mit gasförmigem Wasserstoff ermöglicht. The Linde Group ist ein weltweit führendes Industriegase- und Engineeringunternehmen, das mit mehr als 50.000 Mitarbeitern in weltweit über 70 Ländern vertreten ist. Nach der Akquisition der The BOC Group plc erzielt das Unternehmen im Bereich Gase und Engineering einen Jahresumsatz von rund 12 Mrd. Euro. Die Strategie der The Linde Group ist auf ertragsorientiertes Wachstum ausgerichtet. Dabei steht vor allem der gezielte Ausbau des internationalen Geschäfts mit zukunftsweisenden Produkten und Dienstleistungen im Blickpunkt. Weitere Informationen über The Linde Group finden Sie online unter http://www.linde.com Für weitere Informationen: +---------------------------------------------------+ | Presse | Investor Relations | | Uwe Wolfinger | Thomas Eisenlohr | | Tel.: +49.89.35757-1320 | Tel.: +49.89.35757-1330 | +---------------------------------------------------+ --- Ende der Mitteilung --- Linde AG Leopoldstrasse 252 München Deutschland WKN: 648300; ISIN: DE0006483001; Index: CDAX, DAX, HDAX, Prime All Share; Notiert: Amtlicher Markt in Hanseatische Wertpapierbörse zu Hamburg, Prime Standard in Frankfurter Wertpapierbörse, Amtlicher Markt in Frankfurter Wertpapierbörse, Amtlicher Markt in Bayerische Börse München, Amtlicher Markt in Börse Berlin, Amtlicher Markt in Börse Düsseldorf, Amtlicher Markt in Börse Stuttgart, Freiverkehr in Niedersächsische Börse zu Hannover;